Startseite
magnetmotor.atInhaltsübersicht

Die verborgene Welt der Magneten                                                                                                                       # 21


SPINS in den ECKEN





  Wir beginnen uns nun Gedanken über die Modalitäten von Magnete zur Verrichtung von Arbeit zu machen. Die Arbeit wird durch die Wechselwirkungen zwischen magnetischen Strukturen geleistet die bewirken, dass eins das andere antreibt.
  Die folgende Struktur verwendet eine Reihe von Magneten wobei nur eine Ecke verfügbar ist, so dass die Spins (Wirbel) nur dieser einen Ecke für die Interaktion mit den Spins eines gebogenen Magneten – der angetrieben wird - zur Verfügung stehen.







Hier ist eine größere Darstellung, welche
die Spin-Details zeigt.






Oberflächen
ebene















VorwärtsZurück
NORD-POL FRONT
Dieser Ausschnitt stellt nur den Spin (Wirbel) einer Ecke zur Verfügung.

  Beachten Sie, dass innerhalb der Struktur der einzige Spin (oder Wirbel), der verfügbar ist (und der alles oberhalb der Magneten bewirkt) jener der obersten Ecke ist, der andere Nordpol-Wirbel ist quasi "kurzgeschlossen", und der SÜDpol-Wirbel befindet sich unterhalb der Struktur [im Holz].
  Dieses Foto zeigt die hier zur Diskussion stehenden Magneten im Vordergrund und das Aufzeichnungsgerät im Hintergrund. (Die 3-Achsen-Sonde kann man in den Aufzeichnungsbereich hineinragen sehen.)
Abbildung:
Verwendung der Spins (Wirbel) in den einzelnen Ecken
eines Magneten.

Die Magneten
sind in Holz eingebettet.

Aktuelle Fotos: